Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie eine Frage zu Applikationen, Produkten oder unserem Service haben, kontaktieren Sie uns:

Hier klicken

Sukzessive Erneuerung von Fernwirknetzen mit IEC 60870-5-101/-104 Konvertierung

Wenn ein bestehendes IEC 60870-5-101 Fernwirknetz auf IEC 60870-5-104 modernisiert werden soll, so bedeutet dies in der Regel auch einen Austausch der Übertragungstechnik, bestehend zum Beispiel aus WT-Modems im Sprachband oder Multiplexer-Systemen. Die bisherigen Kommunikationsgeräte werden dann üblicherweise durch DSL-Übertragung für Kupferkabel oder optische Kommunikation über Lichtwellenleiter ersetzt.

Die vorhandene IEC 60870-5-101 Fernwirktechnik ist nativ nicht in der Lage, über das erneuerte Kommunikationsnetz zu übertragen, und müsste daher auch ausgetauscht werden. Da dies nur für alle Stationen auf einmal möglich ist, ist der Vorgang mit hohen Kosten, großem logistischen Aufwand und in der Folge langen Ausfallzeiten verbunden. Die Geräte der HY104-Serie bieten nicht nur den aktuellen Stand der Technik, was moderne Ethernet-Übertragung über DSL und/oder LWL angeht, sondern verfügen darüber hinaus über eine Konverter-Funktionalität, durch das die vorhandene Fernwirktechnik vorübergehend oder permanent im Einsatz bleiben kann.

Durch die IEC 60870-5-101/-104 Konverter-Funktionalität der HY104-Geräte kann das Kommunikationsnetz  erneuert werden, während im Zusammenspiel mit einer IEC 60870-5-104 Leitstelle die Kommunikation mit den Fernwirkgeräten vor Ort konvertiert wird. Dabei kann die vormalige Übertragungstechnik in Teilen sogar erhalten bleiben, beispielsweise beim Betrieb einer WT-Aufruflinie hinter einem Konverter.